Zweierlei Cantuccini

cantuccini - 1

So richtig klappt es mit meinen guten Vorsätzen für dieses Jahr noch nicht. Eigentlich hatte ich mir vorgestellt, etwas häufiger als letztes Jahr zum Bloggen zu kommen. Aber es ist, wie es ist. Als Ausgleich und kleine Entschädigung enthält mein heutiger Beitrag quasi gleich zwei Rezepte – aus einem Teig werden mit wenigen Abwandlungen zweierlei Sorten Cantuccini:

Schokoladen-Cantuccini mit Macadamianüssen

und

Schokoladen-Kardamom-Cantuccini mit Mandeln

Wie alle Kekse lassen sich die Cantuccini hervorragend verschenken, aber natürlich auch sehr gut selbst vernaschen… Insbesondere zu Kaffee sind sie ein Genuss. Viel Spaß beim Nachbacken!

Weiterlesen

Rote-Beete-Tarte mit Ziegenkäse

rote_beete_tarte-4Rote Beete hat nicht nur eine außergewöhnliche Farbe und einen leckeren Geschmack, sondern ist zudem auch noch super vielseitig einsetzbar: ob im Salat, Risotto, als Rohkostsalat oder Carpaccio – Rote Beete passt einfach zu (fast) allem… Besonders gerne mag ich übrigens die Kombination aus Rote Beete und Ziegen(frisch)käse!!

Neulich habe ich Rote Beete als Tarte-Füllung ausprobiert und das Rezept möchte ich euch nicht vorenthalten!

rote_beete_tarte-5

Weiterlesen

Berliner

berliner-2

Mal wieder hat es etwas länger gedauert, bis ich dazu komme, euch ein neues Rezept vorzustellen… 😦
Bevor das Jahr zu Ende geht, möchte ich aber die Gelegenheit noch einmal nutzen, um mich bei allen Lesern für die Likes, Kommentare und Fragen dieses Jahr zu bedanken. Es ist schön zu wissen, dass auf der anderen Seite des Computerbildschirms jemand sitzt, der sich für meine Rezepte interessiert und gerne in meinem Blog stöbert. Für das nächste Jahr wünsche ich mir, dass ich wieder etwas mehr Zeit finde, um neue Rezepte auszuprobieren und darüber zu schreiben. Versprochen!

Aber jetzt zum heutigen Rezept. Passend zu Sylvester gibt es bei mir heute glutenfreie Berliner. Während Bäckereien und Konditoreien in der Zeit vor Sylvester mit den unterschiedlichsten Füllungen und Geschmacksrichtungen werben, habe ich mich auf eine Füllung beschränkt, aber das ist natürlich Geschmackssache. Vielfalt hin oder her – das wichtigste für mich ist, dass ich, wenn alle anderen ihre Berliner vom Bäcker essen, überhaupt einen Berliner habe, der glutunfrei ist und den ich mit den anderen zusammen vernaschen kann!

berliner-3

Ich hatte mich vor ein paar Jahren schon einmal an das Experiment „Berliner“ herangewagt, was gänzlich schiefging.  Aber so schnell gebe ich nicht auf und so entschied ich, es dieses Jahr noch einmal zu versuchen. Während ich beim letzten Versuch als Frittier-Neuling noch Rapsöl nahm, das beim Frittieren einen fischigen Geruch entwickelte, informierte ich mich dieses Mal ein bisschen besser und suchte nach einem Fett, das etwas besser zum Frittieren geeignet ist (wie beispielsweise Kokosfett). Auch achtete ich dieses Mal etwas besser auf die richtige Temperatur des Fettes und schon überraschte mich das Ergebnis sehr positiv.

berliner-4

Die einzige Schwierigkeit hatte ich dann beim Befüllen der Berliner. Vielleicht weil ich nicht so richtig daran glaubte, dass es dieses Mal klappen würde, oder vielleicht auch einfach, weil ich es vergessen hatte, hatte ich mir keine passende Spritztülle für meinen Spritzbeutel gekauft. Mit Strohhalm und Tesafilm habe ich es dann doch irgendwie geschafft, meine Konfitüre in die Berliner zu spritzen, allerdings waren die Einspritzlöcher hinterlassenen so groß, dass auch gleich wieder ein Teil der Füllung hinausquoll. Wie ihr auf den Fotos sehen könnt, entschied ich mich daher, die Berliner von oben zu füllen, um das Herausquillen des Gelees weitestgehend zu verhindern. Vorsatz für das Neue Jahr ist somit, eine passende Berliner-Spritztülle zu kaufen, um nächstes Jahr nicht vor der gleichen Schwierigkeit zu stehen. berliner-6

Wo ich schon bei den Vorsätzen angekommen bin, möchte ich noch die Gelegenheit nutzen, um euch einen guten Rutsch und alles Gute für das Jahr 2017 zu wünschen!

Hier kommt das Rezept für alle, die noch auf die letzte Minute für heute Abend oder morgen Berliner machen wollen oder sich das Rezept für das nächste Jahr aufheben…

Weiterlesen

Broccoli-Möhren-Quiche

broccoli_moehren_quiche-3

Nach dem Peanut Butter Brownies Rezept in meinem letzten Beitrag, melde ich mich heute mal wieder mit einem gesünderen und herzhaften Rezept zurück: Broccoli-Möhren-Quiche.

Ich habe es wahrscheinlich schon häufiger erwähnt, dass ich Quiches sehr praktisch finde, weil sich übrig gebliebene Quiche hervorragend dazu eignet, am nächsten Tag in der Lunchbox mitgenommen zu werden. Alternativ lässt sich Quiche auch gut einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt wieder auftauen.

broccoli_moehren_quiche-5

Mir schmeckt Quiche sowohl direkt aus dem Ofen als auch kalt. Am besten ist sie genau dazwischen, wenn sie schon leicht abgekühlt und nur noch lauwarm ist. Dazu einen frischen Salat und schon hast du ein leckeres Abendessen!

Weiterlesen

Peanut Butter Brownies

erdnussbutter_brownies - 8

Für das heutige Rezept gibt es einen ganz besonderen Grund, denn heute ist ein besonderer Tag: der Geburtstag einer sehr guten Freundin! Da ich zu weit weg bin, kann ich leider nicht bei ihr sein und diese leckeren Erdnussbutter-Brownies für sie backen. Daher, hatte ich die Idee, einen eKuchen zu verschenken und diese Gelegenheit zu nutzen, um alles Gute zum Geburtstag zu wünschen. *Das Rezept auf Deutsch folgt weiter unten.*

For today’s recipe there is a special reason since it is a special day: It is the birthday of a very good friend! Unfortunately, because I am too far away I cannot be with her today and bake these yummy Peanut Butter Brownies for her. Therefore, I had the idea to give an eCake as a present and use this opportunity to send my best wishes and to say: HAPPY BIRTHDAY TO YOU!

erdnussbutter_brownies - 2

erdnussbutter_brownies - 4

Weiterlesen

Hirse-Buchweizen-Grütze

hirse_buchweizen_gruetze - 4

hirse_buchweizen_gruetze - 5

Heute habe ich ein super einfaches Rezept für eine Hirse-Buchweizen-Grütze für euch. Ich esse die Grütze am liebsten mit etwas Joghurt und Obst zum Frühstück. Das ist nicht nur lecker, sondern hält auch super lange satt.

hirse_buchweizen_gruetze - 1

Man kann die Grütze entweder frisch am Morgen zubereiten oder am Abend vorher. Im Glas oder in der Tupperdose eignet sich die Grütze übrigens auch hervorragend als Frühstück to go! Die Grütze kommt übrigens ganz ohne Zucker aus und wird nur durch getrocknete Apfel-Stückchen gesüßt…

hirse_buchweizen_gruetze - 2

Hier geht es zum Rezept…

Weiterlesen

Blaubeer-Cheesecake

blaubeer-cheesecake - 1

blaubeer-cheesecake - 2

Seit letzter Woche ist nun auch kalendarischer Sommer und Sommer ist bekanntlich Beerenzeit… Meine absoluten Lieblings-Beeren sind Himbeeren, aber ich nasche auch gerne Blaubeeren oder versüße mein Müsli mit Erdbeeren.

blaubeer-cheesecake - 3

Beeren lassen sich nicht nur gut pur vernaschen, sondern sind auch eine ausgezeichnete Zutat für Kuchen und Gebäck. Hier eine kleine Auswahl, falls du nach Inspirationen suchst: Träubleskuchen, Beeren-Tarte, Blaubeermuffins, Blaubeerkuchen, Waldbeer-Schokoladenbiskuitrolle, Himbeer-Nusskuchen, Himbeer-Macarons, Sichuan-Erdbeer-Törtchen

 

Und heute füge ich dieser Sammlung noch ein weiteres Beerenrezept hinzu und zwar einen super leckeren Blaubeer-Cheesecake.

blaubeer-cheesecake - 1 (1)

Hier geht es zum Rezept:

Weiterlesen

Apple-Cranberry-Peanut-Cookies

apple_cranberry_peanut_cookies - 6

apple_cranberry_peanut_cookies - 10

Ein bisschen dauert es leider noch, bis die sommerliche Beerenzeit endlich beginnt. Aber es gibt ja auch leckere Rezepte ganz ohne Beeren! Hier habe ich ein Rezept, das sich das ganze Jahr über backen lässt.

Als Inspiration diente mein Chocolate-Chip-Cookies-Rezept. Diese glutenfreien Kekse enthalten statt Schokolade, getrocknete Cranberries und Apfel-Chips. Dadurch schmecken die Cookies lecker fruchtig… Wer will, kann natürlich zusätzlich noch gehackte Schokolade unter den Teig mischen. Dann würde ich weiße Schokolade empfehlen! 

apple_cranberry_peanut_cookies - 2

Weiterlesen

Buchweizen-Blini

buchweizen_blini_01buchweizen_blini_03

Nun habe ich endlich mal wieder Zeit für einen Blogeintrag… Am Ostersonntag war unser Frühstückstisch mit vielen, vielen Leckereien gedeckt und es gab unter anderem super leckere Buchweizen-Blini, kleine Buchweizen-Pfannkuchen. Wir haben sie mit Schmand und Graved Lachs, garniert mit Dill, gegessen. Alternativ kann man die Pfannkuchen aber auch mit Käse und Schinken, mit einem vegetarischen Auberginencreme-Topping* oder süß mit Marmelade essen… Ganz nach deinem Geschmack. Am besten schmecken die Pfannkuchen natürlich frisch aus der Pfanne und noch schön warm, aber sie sind auch kalt sehr lecker und eignen sich daher gut für ein Brunch-Buffet. Appetit bekommen? Hier gibt es das Rezept:

Weiterlesen

Waffeln

Noch nichts vor heute? Wie wäre es mit einem gemütlichen Waffeln-Schlemmen am Nachmittag? Vielleicht findest du ja im Kühlschrank noch Eier und Milch, dann ist der Waffelteig schnell gemacht! Dazu Eis und / oder Sahne mit Marmelade, Kirschen oder heiße Beeren und natürlich Puderzucker?! Und dann die einzelnen Waffelherzchen vernaschen… mmh…

Ich wünsche dir einen schönen Valentinstag!

 

waffeln_1waffeln_2

Weiterlesen