Kirsch-Eierlikör-Nusstorte

krisch-eierlikoer-nuss-kuchen_1

krisch-eierlikoer-nuss-kuchen_2

Passend zur Jahreszeit und zu dem schönen Wetter in den letzten Tagen, müsste ich heute eigentlich ein Rezept für einen sommerlichen Erdbeerkuchen posten. Doch die ersten Erdbeeren dieses Jahres habe ich pur genossen und nicht in „Kuchenform“ vernascht. Wenn du Lust auf einen Erdbeerkuchen hast, kannst du dich aber vielleicht hier inspirieren lassen. Oder du ersetzt einfach die Kirschen in diesem Rezept durch Erdbeeren, das könnte auch gut schmecken…

krisch-eierlikoer-nuss-kuchen_5

Zutaten:

175g Zucker
5 Eier
150g gemahlene Mandeln
100g gemahlene Haselnüsse
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
150g Möhren, grob geraspelt

1 Glas Schattenmorellen (350g Abtropfgewicht)
500g Schlagsahne
250g Magerquark
2 Päckchen Vanillezucker
ca. 200-250 ml Eierlikör

Zubereitung:

Für den Teig die Eier und 160g Zucker mit den Quirlen des Handrührers ca. 10 Minuten cremig schlagen. Die gemahlenen Nüsse, das Backpulver und das Salz vermischen und nach und nach unterheben. Zum Schluss die Möhren dazugeben und ebenfalls unterheben.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Durchmesser: 28cm) füllen und glattstreichen. Den Tortenboden bei 180 °C (Ober-, Unterhitze; 160 °C Umluft) im vorgeheizten Backofen 25-30 Minuten backen und herausnehmen, wenn bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr an dem Zahnstocher hängen bleibt. Den Boden auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Wenn der Tortenboden ausgekühlt ist, diesen einmal waagerecht halbieren und den unteren auf einen Teller oder eine Tortenplatte legen und mit 4 EL Eierlikör beträufeln.

Für die Füllung die Kirschen abtropfen lassen. 120g Sahne steifschlagen, restlichen Zucker unterrühren und mit einem Teigschaber vorsichtig mit dem Quark vermengen. Einen Tortenring oder den Springformrand um den mit Eierlikör beträufelten Tortenboden legen. Erst die Kirschen darauf verteilen und anschließend die Sahne-Quark-Mischung auf dem Tortenboden verstreichen.

Nun auch den oberen Tortenboden mit 4 EL Eierlikör beträufeln und mit der Eierlikörseite nach unten auf die Quark-Sahne-Mischung legen. Die Torte für mindestens eine Stunde, idealerweise über Nacht kaltstellen.

Restliche Sahne und den Vanillezucker steifschlagen und 5 EL Sahne in einen Spritzbeutel füllen und beiseite legen. Den Tortenring von der Torte abnehmen und mit der übrigen Sahne erst den Tortenrand und anschließend die Oberseite einstreichen, sodass die ganze Torte weiß ist.

Nun mit der Sahne im Spritzbeutel auf der Torte einen Sahnerand spritzen, sodass der Eierlikör nicht den Tortenrand hinunterlaufen kann. Kurz vor dem Servieren den restlichen Eierlikör auf der Torte verteilen. Falls noch Sahne im Spritzbeutel übrig ist, kann diese entweder zum Verzieren oder Ausbessern verwendet werden oder am Tortenrand verstrichen werden.

krisch-eierlikoer-nuss-kuchen_3

Wenn die Torte nicht vollständig vernascht wird, friere ich übrigens gerne das eine oder andere Stück in einer Tupperdose ein und lasse es dann bei Zimmertemperatur oder im Kühlschrank einfach wieder auftauen…

Advertisements

3 Gedanken zu „Kirsch-Eierlikör-Nusstorte

  1. Pingback: Basilikum-Bärlauch Muffins | Maschas himmlische Naschereien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: