Rote-Beete-Tarte mit Ziegenkäse

rote_beete_tarte-4Rote Beete hat nicht nur eine außergewöhnliche Farbe und einen leckeren Geschmack, sondern ist zudem auch noch super vielseitig einsetzbar: ob im Salat, Risotto, als Rohkostsalat oder Carpaccio – Rote Beete passt einfach zu (fast) allem… Besonders gerne mag ich übrigens die Kombination aus Rote Beete und Ziegen(frisch)käse!!

Neulich habe ich Rote Beete als Tarte-Füllung ausprobiert und das Rezept möchte ich euch nicht vorenthalten!

rote_beete_tarte-5

Zutaten:

Teig für den Tarteboden – Rezepte/ Zutaten für einen Boden kannst du hier oder hier oder hier finden

Füllung:
4 Rote-Beete-Knollen
75g Sahne
75g Milch
4 Eier
100g Ziegenkäserolle
5 Rosmarinzweige
3 EL Pinienkerne
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Die Pinienkerne in einer Pfanne goldbraun rösten und beiseitestellen. Den Rosmarin abwaschen. Die Nadeln abzupfen. Einen Teil für die Deko zur Seite legen und die restlichen Nadeln mit einem Messer fein hacken.

Die Rote-Beete-Knollen schälen und fein hacken oder mit einer Reibe reiben. Den Ziegenkäse in Scheiben schneiden.

Sahne, Milch und Eier verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Rosmarin abschmecken.

Den Teig für den Tarteboden zwischen zwei Schichten Frischhaltefolie ausrollen. Eine runde Springform (Durchmesser: 28cm) mit Backpapier auslegen oder gut einfetten. Den Teig in die Springform legen und andrücken, sodass ein ausreichender Rand hochsteht. Anschließend den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen.

Die Rote Beete auf den Tarteboden geben und das Sahne-Milch-Eier-Gemisch darüber verteilen. Die Pinienkerne sowie die Ziegenkäsescheiben ebenfalls auf der Quiche verteilen und zum Schluss mit den beiseitegelegten Rosmarinnadeln dekorieren.

Die glutenfreie Tarte bei 180 ° C (Umluft) im vorgeheizten Backofen für ca. 40 Minuten backen. Die Backzeit hängt davon ab, wie weich du die Rote Beete magst. Bei mir war sie noch leicht knackig. Wird der Rand schon dunkel und du möchtest die Backzeit dennoch verlängern, kannst du die Tarte einfach mit etwas Alufolie abdecken.

Die Tarte vor dem Servieren kurz abkühlen lassen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: